VCÖ-MobilitätspreisWien. Die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) und die Arbeitsgemeinschaft KombiBus (Interlink, raumkom, Fahrplangesellschaft) haben den Mobilitätspreis „mobilität und transport 2025+ des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) im Rahmen der Kategorie Internationale Projekte erhalten. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 25. September im Odeon-Theater in Wien wurde die Bedeutung der Kombination der Personen- und Güterbeförderung im ländlichen Raum zur Finanzierung des ÖPNV und zur Lösung von Problemen der Versorgung auf dem Land erläutert. Der Preis wurde von Vertretern der österreichischen Bundesregierung, Vorstandsmitglied ÖBB-Personenverkehr Lauber und Geschäftsführer des VCÖ Nowak übergeben. Foto: UVG